brnesko | Der Wordpress Blog

Wird Neuer rechtzeitig fit?

Die anstehenden Länderspiele gegen Brasilien und Spanien zeigen ganz eindeutig, dass die WM vor der Tür steht. Der Bundestrainer Joachim Löw geht keine Experimente ein. Es scheint so zu sein als würde sich die Stammelf herauskristallisieren. Nun kommt aber auch die Frage auf, ob Manuel Neuer in der Stammelf sein wird. Schließlich habe er dieses Jahr noch keine Spiele gemacht.

Joachim Löw hat für die beiden Testspiele gegen Brasilien und Spanien 26 Spieler nominiert. Der Blick auf den Kader zeigt, dass der Trainier bereits im Kopf habe wer zum Kader gehört. Bei allen 26 Spielern, die im Aufgebot stehen, gibt es keine Zweifel. Alle haben in ihren Leistungen überzeugt und gehören daher auch zur Stammelf. Schließlich gehe es bei der kommenden Weltmeisterschaft darum den Titel zu verteidigten. Im Mittelfeld herrscht ein Überangebot von Spielern. Bei der Torwartposition ist aber noch Klärungsbedarf. Marc-Andre ter Stegen, Kevin Trapp und Bernd Leno sind für die Testspiele nominiert. Die Nummer Eins, Manuel Neuer, fehlt wegen eines Mittelfußbruchs aber immer noch. Viele Fans sorgen sich um den Welttorhüter. Es ist die Frage ob er wieder rechtzeitig für die WM fit wird. Seit September letzten Jahres habe Manuel Neuer keine Spielpraxis sammeln können. Von einem absehbaren Comeback kann man leider nicht reden.

Ohne Spielpraxis die Nummer Eins?

Was den Welttorhüter angeht, sind die Meinungen gespalten. Die eine Hälfte sagt, dass Manuel Neuer keine Spiele brauche und die andere Hälfte meint, dass es unfair wäre ihn aufzustellen während andere Torwarthüter es verdienen dabei zu sein. Schließlich habe der Torwart Marc-Andre ter Stegen beim FC Barcelona konstant hervorragende Leistungen gezeigt. Er wird von der spanischen Presse jede Woche gefeiert. Sollte aber Manuel Neuer trotz seiner fehlenden Spielpraxis den Vorzug erhalten? Es ist nicht verwunderlich, dass Fans einen möglichen Vorzug als unfair betrachten. Neuer wurde im Jahr 2010 die Nummer Eins, weil Rene Adler sich kurz vor dem großen Turnier verletzt hatte. Manuel Neuer gilt derzeit als der beste Torhüter der Welt, und das seit mehreren Jahren. Es ist daher auch gut möglich, dass er direkt beim ersten Spiel nach langer Pause wieder bei seiner Topform ist. Dagegen musste Ter Stegen trotz hervorragender Leistungen auf der Bank Platz nehmen. Viele Fans finden eine Sonderbehandlung von Neuer daher ungerecht. Bei den Feldspielern gäbe es derartige Ausnahmen schließlich nicht.

Welche Rolle hat die Champions League?

Beide Torhüter beobachtet man nun in der Champions League. Im Viertelfinale der Champions League sind beide Klubs gegen Sevilla und den AS Rom klare Favoriten. Möglicherweise kann ter Stegen seinem Verein sogar zum angestrebten Titel verhelfen. Sollte es soweit kommen, habe er die besten Chancen die Nummer Eins im deutschen Tor zu werden. Bei Neuer dagegen muss man abwarten, wann er sein Comeback beim FC Bayern geben wird. Momentan zeigt der Vertreter Sven Ulreich eine ausgezeichnete Saison. Es ist schwer vorstellbar, dass die Bayern in der internationalen Phase ihn wieder auf die Banks setzen, um Neuer die Spielpraxis in den wichtigsten Spielen zu geben. Am Ende sind es aber Joachim Löw und Andreas Köpke, die den richtigen Torwart für die Titelverteidigung auswählen werden. Mehr Infos zu den Quoten in diesem Quotenvergleich.

Der Neukundenbonus bei Admiral – 100 Prozent bis zu 200 Euro

Vor allem in seinem „Heimatland“ Österreich ist der Buchmacher Admiral präsent. Er wurde 1991 gegründet und agiert nicht nur online, sondern auch in vielen Wettshops vor Ort. Kurz: bei dem Anbieter handelt es sich um einen der bekanntesten in ganz Österreich. Doch wie schneidet Admiral eigentlich im Vergleich zu anderen Buchmachern wie Tipico oder Bet365 ab?

Besonders beeindruckend wirkt hier auch auf den zweiten Blick der Willkommensbonus aus dem Hause Admiral. Hier wird nicht nur die Ersteinzahlung verdoppelt, sondern auch eine maximale Bonussumme von 200 Euro geboten. Auch die Umsatzbedingungen sind hier fair gestaltet. Ein noch größerer Erfolg als der, der ohnehin schon eingetreten ist, sollte nun also wahrscheinlich auch in Deutschland folgen.

200 Euro auf die Ersteinzahlung

Wer den Admiral Bonus auf seinem Konto verzeichnen möchte, muss ein neues Spielerkonto beim Anbieter registrieren. Danach zahlen Sie ein und aktivieren die Box, damit Sie auch den Bonus erhalten. Bitte beachten Sie, dass die entsprechende Einzahlung online über das Konto erfolgen muss. Haben Sie diesen Schritt ausgeführt, wird Ihnen Ihr Willkommensbonus auf Ihrem Konto eingetragen. Die besten Wettanbieter finden Sie hier.

Der Bonus wurde hierbei auf einen Maximalwert von 200 Euro limitiert. Das Ganze basiert auf einer Verdopplung. Zahlen Sie 100 Euro ein, werden Sie mit einem Bonus von 100 Euro belohnt. Entscheiden Sie sich hingegen für eine Einzahlung von 200 Euro, werden Ihnen auch 200 Euro gutgeschrieben.

Nach der jeweiligen Gutschrift ist es wichtig, die mit der Aktion verbundenen Umsatzbedingungen zu erfüllen. Erst dann können die entsprechenden Beträge auch in Echtgeld ausgezahlt werden.

Doch wie sehen die Umsatzbedingungen eigentlich aus? Es gilt, dass Sie Ihren Einzahlungs- und Bonusbetrag mindestens drei Mal auf der Basis qualifizierender Sportwetten und mit einer Mindestquote von 2.00 umsetzen müssen. Hierzu haben Sie dann wiederrum 60 Tage lang Zeit. Faire Umsatzbedingungen sind es also, mit denen der österreichische Buchmacher hier aufwartet. Beachten Sie bitte nur zudem, dass lediglich Einzel- und Kombiwetten zur Erfüllung der Bedingungen genutzt werden können. Systemwetten, Mehrwegwetten und die Paketwetten können hier nicht zur Realisierung der vorgeschriebenen Bedingungen genutzt werden. (Quelle: www.sportwetten24.com)

Besonders interessant ist hier jedoch auch der Wetteinsatz. Hier gilt: je Wette, die relevant für den Bonus ist, wird höchstens ein Drittel des Rolloverbetrages berücksichtig.

Ausgehend von dem maximal möglichen Bonusbetrag von 200 Euro, errechnet sich hieraus ein Rolloverbetrag von insgesamt 1.200 Euro. Je Wette werden damit dann umgerechnet nur 400 Euro im Zuge der Realisierungsbedingungen der Umsatzbedingungen berücksichtigt.

Schritt für Schritt zum neuen Konto und zum Bonus

Zusammengefasst bedeutet dies, dass es nur wichtig ist, die folgenden Punkte zu erfüllen, um dann in den Genuss dieses ganz besonderen Bonus‘ zu kommen.

  1. Registrieren Sie sich neu beim Anbieter
  2. Zahlen Sie 200 Euro ein und kassieren Sie im Gegenzug auch einen Bonus in Höhe von 200 Euro
  3. Setzen Sie 1.200 Euro im Zusammenhang mit qualifizierenden Wetten um.

Bei diesem Neukundenbonus handelt es sich definitiv um ein Angebot, das seinesgleichen sucht. Mehr Bonusangebotze unter: www.sportwetten24.com/sportwetten-bonus.html

Bitte beachten Sie, dass der Bonus nur von Kunden aus Deutschland genutzt werden kann. Eine Ausnahme bildet hier das Bundesland Schleswig-Holstein. Die Aktion ist zudem derzeit noch bis zum Stichtag am 31.12.2017 begrenzt.

Kunden aus Österreich können das Angebot aus dem Hause Admiral natürlich auch nutzen. Hier könnte es jedoch sein, dass die Rahmenbedingungen hier anders gestaltet sind als für Kunden aus Deutschland. In jedem Falle ist es jedoch auch wichtig, zum Zugang die Domain admiral.at zu nutzen.

100.000 Euro für den richtigen Tipp aufs erste Tor bei Bwin

bwin

Für die Mannschaft aus Dortmund könnte es derzeit in der Bundesliga nicht besser laufen. In den letzten drei Begegnungen schien es unmöglich, gegen die Borussia ein Tor zu schießen. Das Team freute sich dementsprechend über eine Bilanz ohne Gegentreffer.

Für Köln hingegen lief es weniger gut. Hier stehen sieben Gegentreffer auf der Liste und auch der Abgang des Spielers Anthony Modeste war hier nur wenig förderlich. Im Gegenteil! Die Mannschaft schien geschwächt.

Am kommenden Sonntag wird es daher gleich in doppelter Hinsicht spannend. Hier stehen sich der Tabellenerste und der Tabellenletzte auf dem Platz gegenüber. Zudem spielen der FC Arsenal und Chelsea gegeneinander. Und genau an dieser Stelle wird es auch für Wettfans attraktiv: sie können im Zusammenhang mit den erwähnten Partien 100.00 Euro gewinnen.

Die 100.000 Euro Aktion bei Bwin

Am kommenden Wochenende stehen viele Fragen im Raum. So fragen sich die Fußballfans beispielsweise, ob…:

  • es die Dortmunder wohl schaffen, ein frühes Tor zu erzielen?
  • es Arsene Wenger schaffen kann, gegen Antonio Conte zu bestehen?

Im Rahmen der Bwin Promotion ist es jedoch auch wichtig, wann das erste Tor überhaupt fällt. Und genau hier wird es interessant. Wer es schafft, den ersten Treffer in den beiden Begegnungen zu erraten, kann 100.000 Euro gewinnen. Die Aktion hört auf den Namen „Predictor“ und wiederholt sich in jeder Woche. Jetzt Bwin Bewertung lesen.

Wer hier teilnehmen möchte, muss ein neues Konto beim Buchmacher eröffnen und sich damit -dann quasi ganz nebenbei- für den Neukundenbonus qualifizieren. Im Zuge des Neukundenangebots haben Sie dann die Möglichkeit, 100 Prozent (bis zu einem Maximalwert von 100 Euro) zu gewinnen.

So funktioniert die Aktion – ein Blick ins Detail

Haben Sie sich nun neu bei Bwin angemeldet, müssen Sie die Frage beantworten, wann das erste Tor in den Partien…:

  • Dortmund gegen Köln
  • Chelsea gegen Arsenal

verzeichnet wird.

Bitte beachten Sie, dass Sie hier die genaue Minute angeben müssen. Ihr erster Tipp im Rahmen der Aktion ist übrigens kostenlos.

Wenn Sie jedoch möchten, können Sie auch gleich mehrere Tipps abgeben. Hierbei wäre die Voraussetzung, dass Sie nach Ihrem Freitipp eine Wette auf der Basis eines Einsatzes von 10 Euro und unter Berücksichtigung einer Mindestquote von 1.70 abgeben. Jede Wette dieser Art bildet dann die Grundlage für einen weiteren Tipp auf die korrekte Minute. Je mehr Tipps Sie also abgeben, umso höher steigen Ihre Chancen auf 100.000 Euro.

Für den Fall, dass mehrere Wettkunden mit dem Tippen auf die richtige Minute richtigliegen, würde die Gesamt-Gewinnsumme aufgeteilt. So selten ist dieses Phänomen übrigens nicht. Schon vor ein paar Tagen haben gleich sieben Gewinner ihren Teil an den 100.000 Euro erhalten.

Sollte es allerdings sein, dass kein Kunde richtig getippt hat, wird der belohnt, der mit seinem Tipp am nächsten an der richtigen Minute gelegen hat. Er erhält in diesem Fall 10.000 Euro. Haben auch hier mehrere Kunden gleich getippt und ergibt sich entsprechend kein Unterschied in der Differenz zur richtigen Torminute, werden auch diese 10.000 Euro gerecht aufgeteilt.

Besonders praktisch: wer an der 100.000 Euro Aktion aus dem Hause Bwin teilnehmen möchte, kann dies auch mobil über die App tun. Mehr Sportwetten auf www.sportwetten-online.com.

Der Freibonus für Ihr mobiles Casino

CasinoClub

Der 13. September 2017 dürfte eine wichtige Rolle im Leben passionierter Online Casino Fans spielen. Wer sich hier von seinem Handy aus im CasinoClub einloggt, wird mit einem Bonus in Höhe von 5 Euro belohnt.

So macht die Jagd auf die unterschiedlichen Jackpots doch gleich noch viel mehr Spaß, oder?

Wichtige Infos zu den Teilnahmebedingungen der CasinoClub Aktion

Bitte beachten Sie, dass der Bonus von den Spielern in Anspruch genommen werden kann, die mindestens eine Einzahlung beim Anbieter vorgenommen haben. Der mobile Bonus kann dann für alle Spiele des CasinoClubs, inklusive des Roulette-Angebots, in Anspruch genomen werden.

Wichtig ist jedoch, dass die entsprechenden Umsatzforderungen auf der Basis der Kategorien…:

  • Blackjack Spiele
  • Tisch- und Kartenspiele
  • Video Poker Spiele
  • Live Casino Spiele

und an den Automaten Palladium, Blood Suckers und Jokerizer nicht erfüllt werden können. Um die Umsatzerfordernis (30mal) zu realisieren, haben Sie insgesamt sieben Tage lang Zeit. Beachten Sie in jedem Falle auch, dass das Angebot rund um das mobile Casino und den 5 Euro Freibonus nur am 13. September 2017 genutzt werden kann.

Weitere Infos zu den entsprechenden Bonusbedingungen finden Sie auf der Seite des Anbieters oder auf www.onlinecasinofuchs.de.

Die japanische Weinbeere

wine-berries

Die japanische Weinbeere ist für viele Hobbygärtner eher ein Geheimtipp. Derweile gedeiht sie schon seit vielen Jahrzehnten in unseren Breiten. Auch ist das Obst aus dem asiatischen Raum optisch sowie geschmacklich eine Bereicherung. Ihr Aussehen erinnert an die unsrige Himbeere. Die immergrünen Sträucher haben lange und etwas stachelige Ruten. Sie wachsen bogenförmig und besitzen eine rote Rinde. Ihre Früchte sehen dagegen roten Brombeeren ähnlich. Die japanische Weinbeere ist allerdings etwas kleiner, orange-rot, etwas kelbrig und ein wenig weicher.

Pflanzzeit, Standort und Boden:

Um die japanische Weinbeere weiterzuvermehren, sollten bogenförmig herabhängende Pflanzentriebe sich mit der Erde berühren. Nach und nach fangen sie an und bilden Wurzeln. Es entstehen neue Sträucher. Im Frühjahr müssen sie von der Mutterpflanze getrennt und können neu eingepflanzt werden. Alternativ ist es auch möglich abzuwarten, bis die japanische Weinbeere durch unterirdische Ausläufer Tochterpflanzen gebildet hat. Sie können dann im Herbst abgestochen und neu gesetzt werden. Selbstverständlich besteht genauso die Möglichkeit, Jungpflanzen im Fachhandel zu erwerben. Anschließend wird die Pflanze an frostfreien Tagen zwischen Oktober und April an einen sonnigen bis halbschattigen Platz eingepflanzt. Die Erde sollte neutral bis kalkhaltig sein. Außerdem dürfen Kies und Lehm eingearbeitet werden. Ratsam ist es beim Pflanzen, auch Spaliere einzuarbeiten. An ihnen hinauf wächst nämlich die japanische Weinbeere. Allerdings besteht zudem die Möglichkeit, das Obst freistehend wachsen zu lassen. Des Weiteren muss beim Einpflanzen bedacht werden, einen Abstand von 3 Metern zwischen den einzelnen Weinbeeren zu lassen.

Pflege:

Gleich nach der Pflanzung benötigt die japanische Weinbeere Wasser. Gerade im Sommer muss sie 1x morgens und 1x abends gegossen werden. Genauso ist ein Mulchen, mit Grasschnitt und Laub zu empfehlen. Damit wird der Humus-Anteil konstant gehalten und Feuchtigkeit gespeichert. Im Frühjahr wird des Weiteren ein Beerendünger gegeben. Er sollte phosphat- und kaliumhaltig sein. Gegen Herbst erfolgt eine weitere Düngung mit Kompost. Dazwischen muss immer wieder auf die Erziehung und auf den Schnitt geachtet werden. Die Ruten werden fächerförmig hinaufgeleitet. Damit sie halten, müssen sie fixiert werden. Geschnitten wird die japanische Weinbeere nach der Ernte im Spätherbst oder (in sehr kalten Gebieten) im Frühjahr. Alte Triebe müssen recht bodennah entfernt werden. Die Jungen werden nicht abgeschnitten. Allerdings sind mehr als 10 Ruten pro 1 Meter unratsam. In dem Fall gilt es, die Schwächsten und Stärksten ebenso zu entfernen. Gleichermaßen sind die neuen Triebe oberhalb der Rankhilfe ein wenig einzukürzen.

Krankheiten:

Die japanische Weinbeere hat nur wenige Krankheiten und Schädlinge, welche ihr zu schaffen machen. Ein Problem stellt aber die Brombeergallmilbe dar. Sie lässt die Früchte nicht ordentlich ausreifen. Hinzukommend verliert die japanische Weinbeere an Aroma. Vorgebeugt werden kann die Brombeergallmilbe mit einem guten Auslichten im Herbst. In dem Zusammenhang sind auch gleich einige Fruchtmumien zu entfernen. Ebenso ist eine Austriebsspritzung mit Rapsöl, im Frühjahr zu empfehlen.

Überwinterung:

Der Winter kann vor allem für Jungpflanzen gefährlich sein. Deshalb gilt es, junge Sträucher mit Stroh oder Reisig abzudecken. Ist die japanische Weinbeere, verträgt sie Fröste aber problemlos.

Ernte:

Grundsätzlich trägt die japanische Weinbeere erst ab dem 2. Jahr. Ihre Blütezeit beginnt im Mai. Sie dauert bis Juni. Die Blüten befinden sich immer am vorjährigen Holz und locken Insekten und Bienen an. Als Selbstbefruchter muss keine Partnerpflanze da sein. Mehrere Pflanzen steigern jedoch den Ertrag. Ab Juli ist die japanische Weinbeere erntereif. Die orange-roten, vitamin-c-haltigen Beeren ähneln Himbeeren und Brombeeren. Jedoch sind sie nicht so groß. Sie besitzen aber ein spezielles Aroma. Der Erntezeitraum geht bis in den September hinein.